12.04.2015

von B° MS

(Quelle: Convenartis e.V.)

Trennung für Fortgeschrittene

Lass uns Freunde bleiben – Rena Schwarz am Samstag, den 25. April 2015 um 20.00 Uhr im Gewölbe von Convenartis Wertheim

LASS UNS FREUNDE BLEIBEN... haben wir das nicht alle schon mal gehört? Warum tren-nen wir uns? Liegt es an fehlender Kommunikation oder einfach nur an überhöhten Ansprüchen? Was aus vielen vermeintlichen Seelenverwandtschaften wird, ist ja so gar nicht geplant ...

Mit einer ordentlichen Portion Selbstironie geht es von der Ursachensuche über die Lagerung von frisch Getren-nten bis zu den Tren-nungstipps der Kanzlerin. Rena bietet manchmal sehr direkt authentische & skurrile Lösungen an,aber immer mit diesem gewissen Augenzwinkern.

Wir alle haben uns schon mal getren-nt, wurden getren-nt und werden vielleicht wieder getren-nt. Wir sind erfahren darin und einige von uns sind sogar Experten. Macht es das besser? Nein! Non! No!

"….die Luft ist raus!", seine letzten Worte. Dann war er weg. Es ward nie wieder von ihm gehört. Über ihn schon. Von ihm? Nix! Schokolade hilft auch nicht mehr.

Ist der Partner weg, kommt der Katzenjammer. Vor allem nach den Tren-nungen, die völlig ohne unser Einverständnis vollzogen wurden. Die Leidenspalette ist riesig! Und jetzt? Therapie, Esoterikseminar oder lieber Rotwein? Rache? Wenn ja, wie? Stalking, Voodoo oder Rufmord?

Der Weg bis zur Gleichgültigkeit ist lang. Rena will ihn mit Euch gehen und mit viel Augenzwinkern auch verkürzen. Denn Rena hat authentische und professionelle Lösungen – sie ist Top-Tren-nungs-Profi!

Wenn niveauvolle Alltagssatire, ungeschminkte Wahrheiten und dunkelgrauer bis tiefschwarzer Humor aufeinander prallen, erleben Sie den saukomischen und mentalen Seiltanz zwischen Depression und Allmachtsfantasien! Rena Schwarz gibt Tipps, wie man sich bei einer Trennung richtig verhält.

VVK: 16,00 € / AK: 18,00 €

Vorschau

Am Freitag, den 8. Mai sind die Gewölbeschreiber mit einer Lesung der Reihe "Schau-Geschichten und ein bisschen Poesie", in der Beiträge aus allen Gattungen zum Besten gegeben werden, zu hören.

Die Zukunft wird immer schneller, meint Frank Lüdecke am Samstag, den 9. Mai, und jeder kann das spüren. Was wir heute lernen, ist Schnee von morgen und war gestern schon falsch. "Schnee von morgen" ist aktuelles politisches Kabarett mit philosophischen Seitensprüngen.

Eva Eiselt
präsentiert am Samstag, den 30. Mai Neurosen und andere Blumen. Virtuos in Szene gesetzt entspinnt sich entlang der Irrungen und Wirrungen unseres postmodernen Lebens eine abendfüllende Geschichte.

Vorverkaufsstellen: "Wertheimer Zeitung" Tel.: 09342-93060 (da können keine Gutscheine eingelöst werden), Donnadanella Tel.: 09342-935290, hair & mehr Tel.: 09342-915104 und tickets(at)convenartis.de

Passend zum Thema

Das neue Programm von Christian Springer am Freitag, den 10. April um 20 Uhr im Gewölbe von Convenartis Wertheim

Thomas Lötscher, genannt Veri, am Samstag, den 14. März um 20.00 Uhr im Gewölbe von Convenartis Wertheim, Mühlenstr. 23

Die GewölbeGaukler treten mit dem Theaterstück am 27./28. Februar (mit Drei-Gänge-Menü) und am 6./7. März bei Convenartis in Wertheim auf.

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: